Wissenswertes - Whisky - ABC

Blend(ed)
Bis vor wenigen Jahren sprach man von einem Blend nur dann, wenn würzige Malt Whiskys mit geschmacklich neutraleren Grain (z.B. Weizen) Whiskys verschnitten und abgefüllt wurden. Heute findet der Begriff auch Verwendung, wenn Malt Whiskys verschiedener Brennereien verschnitten wurden. Zuvor nannte man den Verschnitt von Malt Whisky aus verschiedenen Destillerien Vat oder Vatted.

Bourbon Whiskey
Bourbon Whiskey wird zu 51% aus Mais hergestellt. Er wird zu max. 80% Vol. Alk. destilliert und anschließend mindestens für zwei Jahre in ausgekohlten Fässern aus neuer amerikanischer Eiche gereift.

Cask Strength
Cask strength heißt ins Deutsche übersetzt Fassstärke. Dies bedeutet, dass der Whisky vor dem Abfüllen in Flaschen nicht mit Wasser auf die übliche Trinkstärke zwischen 40 und 46% Vol. Alk. reduziert wurde. Whiskys in Fassstärke können in Einzelfällen über 60% Vol. Alk. haben.

Chill Filtration
Durch den Herstellungsprozess und die Lagerung befinden sich im Whisky u.a. langkettige Fettmoleküle und Schwebeteilchen aus dem Fass. Kühlt man einen Whisky oder fügt Wasser hinzu, so verbinden sich diese Teilchen und der Whisky trübt ein. Da dies oft als mangelnde Qualität angesehen wird, wird der Whisky vor der Abfüllung auf 4° Celcius abgekühlt und durch mehrere Schichten Filterpapier gepresst. Da nach Meinung von Puristen diese Filterung auch Geschmackstoffe beseitigt, wird sie von diesen abgelehnt.

Coffey Still oder Patent Still
Hierbei handelt es sich um einen Säulenbrennapparat der einen kontinuierlichen Brennvorgang erlaubt und aus diesem Grund auf billigere Art und Weise mehr Alkohol gebrannt werden kann als in einer Pot Still. Erfunden 1827 von Robert Stein und 1830 weiterentwickelt und benannt nach Aeneas Coffey.
Mit diesen Säulenbrennapparaten werden auch andere Alkoholika wie z.B. Wodka hergestellt.

Corn Whiskey
Hierbei handelt es sich um Whiskey, der aus mindestens 80% Mais gebrannt wurde.

Finish
Hier handelt es sich um eine Endreifung des Whiskys. Dies bedeutet, dass der Whisky nach seiner Reifezeit in den üblicherweise verwendeten Ex-Bourbon- oder Ex-Sherryfässern eine Nachreifung in Fässern erfährt, in denen zuvor eine andere Spirituose oder ein Wein gelagert wurde.
Eine Endreifung kann von wenigen Monaten bis zu einigen Jahren dauern.

Irish Whiskey
Irish Whiskey unterscheidet sich von schottischem Malt Whisky in erster Linie durch die Maische. Beim Irish Whiskey finden zumeist ein höherer Anteil ungemälzter Gerste und ein kleinerer Anteil gemälzter Gerste Verwendung. In der Regel wird der Whiskey dreifach destilliert. Torf wird nur äußerst selten zum Trocknen des Malzes eingesetzt, z.B. Connemara.
Aktuell gibt es in Irland nur noch drei aktive Brennereien, bei denen sämtliche verfügbare Abfüllungen (aktuell wohl über 20 Marken) hergestellt werden.

Lagerung
Whisky sollte stets dunkel, kühl und vor allem stehend gelagert warden. Eine liegende Lagerung wie beispielweise beim Wein verbietet sich bei allen Spirituosen, da der hohe Alkoholgehalt den Korken angreifen und so der Inhalt verderben kann.

Rye Whiskey
Wird zu mindestens 51% aus Roggen hergestellt und gilt als sehr würzig.

Scotch
Scotch (Scottish) Whisky darf sich ein Whisky nur nennen, wenn er in Schottland hergestellt und für die Dauer von mindestens drei Jahren in Schottland in Eichenfässern gereift wurde. Hierzu ist anzumerken, dass es unerheblich ist, ob nur Gerstenmalz oder auch anderes Getreide (z.B. ungemälzte Gerste, Weizen, Roggen) zur Herstellung verwendet wurde.

Single Cask
Hierbei wird nur der Inhalt eines Fasses abgefüllt. Da jedes einzelne Fass den Inhalt unterschiedlich reifen lässt und maximal wenige hundert Flaschen zu bekommen sind, handelt es sich hierbei um die seltensten erhältlichen Abfüllungen.

Single Malt Whisky
Von einem Malt Whisky spricht man, wenn dieser ausschließlich aus Gerstenmalz hergestellt wurde. Bei einem Single Malt darf der Whisky nur aus einer einzelnen Destillerie stammen. Hierbei ist es unerheblich, ob verschiedene Fässer und / oder auch Jahrgänge einer Destillerie vermischt werden.

Tennessee Whiskey
Dieser Whiskey entspricht in der Herstellung in der Regel dem Bourbon Whiskey. Als Besonderheit dieser Art gilt, dass der Whisky ein- oder mehrmals durch meterhohe Kohleschichten gefiltert wird. Dies verleiht ihm eine einzigartige Weichheit im Geschmack.

Pot Still
Bei der Pot Still handelt es sich um eine zwiebel- oder birnenförmige Brennblase aus Kupfer. Schottische Malt Whiskys werden ausschließlich in derartigen Brennblasen destilliert. Pot Stills müssen nach jedem Brennvorgang gereinigt werden.